Forschung

Allgemeinmedizin

Direktor:
Prof. Dr. med. Thomas Kühlein

Hausärztliche Forschung

Forschung ist die Grundlage einer guten und hochwertigen Patientenversorgung in der Allgemeinmedizin. Hausärztliche Forschung versteht sich als gemeinsame Anstrengung von Wissenschaftlern, Hausärzten und Patienten. In unserem interdisziplinären Forschungsteam arbeiten unter anderem Psychologen, Sportwissenschaftler, Soziologen und Ärzte.

Wir beschäftigen uns mit Versorgungsforschung. Versorgungsforschung ist die wissenschaftliche Untersuchung der „Wirklichkeit“ von Gesundheitsversorgung sowohl von Einzelnen und als auch von der Bevölkerung insgesamt.

Unser Schwerpunkt liegt auf der Analyse von Überversorgung im ambulanten Gesundheitswesen. Überversorgung sind nicht notwendige diagnostische und therapeutische Maßnahmen. Für Patienten bergen solche Maßnahmen unnötige Risiken. Quartäre Prävention, die Vermeidung nutzloser Medizin, sehen wir als zentrale hausärztliche Aufgabe (Lesenswert dazu der Artikel von Prof. Dr. Thomas Kühlein zu "Patientenorientierte Medizin: Von der Kunst des Weglassens" im Deutschen Ärzteblatt.

Um Wissenschaft und Praxis besser zu vernetzen haben wir das Netzwerk PRO PRICARE gegründet. PRO PRICARE steht für Preventing Overdiagnosis in Primary Care. Gemeinsam mit Hausärzten, Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen, Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns  beschäftigen wir uns mit der Entwicklung und praktischen Umsetzung von Maßnahmen zur Verhinderung von Überversorgung. PRO PRICARE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 2.1 Millionen Euro gefördert.

Schwerpunkte unserer Projekte sind:

  • Strategien zur Fokussierung auf nützliche Medizin
  • Die Rolle der Arzt-Patienten-Kommunikation
  • Identifikation von nicht notwendigen medizinischen Maßnahmen
  • Der Wirtschaftlichkeit von Verordnungen bei Arzneimitteln

Unsere Forschungsmethoden reichen von qualitativen Studien mittels Interviews und Fokusgruppen über Fragebogenerhebungen bis hin zur Analyse von Krankenkassendaten.


Wenn Sie sich für unsere Themen interessieren, mit uns diskutieren wollen, eigene Ideen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Forschungskoordinatorin Dr. phil. Susann Hueber.

 
Kontakt Forschung

Allgemeinmedizinisches Institut - Forschung

Dr. phil. Susann Hueber

Universitätsstr. 29
91054 Erlangen

Sekretariat:

Karin Ertl

Telefon: 09131 85-31140
Fax: 09131 85-31141
E-Mail: allgemeinmedizinatuk-erlangen.de

Postanschrift:

Postfach 2306
91012 Erlangen


Forschungsbericht

Hier können Sie den Forschungsbericht des Jahres 2019 herunterladen.