Impfstudie CoVaKo

Allgemeinmedizin

Direktor:
Prof. Dr. med. Thomas Kühlein

Impfstudie CoVaKo 2021 – Erfassung von Impfnebenwirkungen

Zulassungsstudien belegen die Wirksamkeit und Sicherheit von COVID-Impfstoffen. Aktuell gilt es zu untersuchen, ob die Ergebnisse unter Alltagsbedingungen replizierbar sind. Diese Fragen besitzen eine hohe Dringlichkeit, da innerhalb kürzester Zeit Millionen Menschen die Impfung angeboten werden soll. Um eine zuverlässige Einschätzung zu Nebenwirkungen der COVID-Impfung zu erhalten, sollen auch Vergleichsdaten anderer Impfungen (Influenza, Pneumokokken oder Gürtelrose) berücksichtigt werden. Das Allgemeinmedizinische Institut übernimmt befasst sich im Rahmen dieser Studie mit der aktiven Erfassung von Nebenwirkungen verschiedener Impfungen. Im Fokus stehen unerwünschte Ereignisse, die zu medizinischer Betreuung, Medikamenteneinnahme oder Arbeitsunfähigkeit geführt haben. 

In einer Pilotstudie haben wir zunächst die Machbarkeit einer Online-Befragung geimpfter Personen geprüft. Dabei erhalten die Geimpften unmittelbar nach der Impfung zusammen mit dem Impfpass einen Handzettel ausgehändigt, auf dem der Link/QR-Code zur Befragungsseite zu finden ist. Diese Studie findet sowohl in hausärztlichen Praxen als auch in Impfzentren statt. Nach Abschluss der Pilotstudie soll nun eine bayernweite Befragung starten. 

Wenn Sie als haus- oder fachärztliche Praxis bzw. als Verantwortlicher eines Impfzentrums oder auch als Geimpfte diese Studie durch Ihre Teilnahme unterstützen wollen, melden Sie sich bitte hier an.

 

Ansprechpartner: Dr. phil. Susann Hueber

 
Kontakt Forschung

Allgemeinmedizinisches Institut - Forschung

Dr. phil. Susann Hueber

Universitätsstr. 29
91054 Erlangen

 


Forschungsbericht

Hier können Sie den Forschungsbericht des Jahres 2019 herunterladen.